Hakomi - körperorientiertes Coaching

Coaching Hakomi Achtsamkeit Wien
Coaching Hakomi Achtsamkeit Wien

Coaching mit der Hakomi Methode bietet Hilfe bei Beziehungskrisen, Burnout, psychosomatischen Problemen, Depression, bei Ängsten, Trauma, PTBS, Einsamkeit, Trauer oder Schwierigkeiten mit dem Partner/der Partnerin, bei Trennung oder bei Konflikten in der Familie. Wenn Sie nicht wissen was (noch) tun bei Problemen im Job, bei Mobbing oder wenn ein geringes Selbstwert-Gefühl Sie nachhaltig blockiert, finden Sie bei mir Klarheit und Unterstützung.

 

Im Hakomi geht es darum, zu erforschen, wie jemand innerlich organisiert ist. Salopp gesagt, wie man "gestrickt ist".  Dabei bewegen wir uns einerseits in einer  tiefenpsychologischen Dimension - wobei es darum geht, welche unbewussten Anschauungen über das Leben und uns selbst sich anhand von unseren (Beziehungs-)Erfahrungen herausgebildet haben und heute noch, ebenfalls unbewusst, unser Verhalten steuern. Zudem halten wir  eine systemische Perspektive, in der die inneren Anteile der Persönlichkeit erforscht werden und wir versuchen, herauszufinden, wie diese miteinander interagieren. Oft sind dies kindhafte Zustände (manche sagen "inneres Kind" dazu), die es gilt zu begleiten, zu trösten, zu informieren oder zu schützen. 

 

Wer und was wir sind, ist in jeder Faser unseres Körpers eingeschrieben. Deshalb geht Hakomi körperorientiert vor und nützt unsere verkörperten Gefühle und Sichtweisen für den therapeutischen Prozess. In  Kombination mit der sehr achtsamen Prozessführung durch die Therapeutin, ganz nah am Erleben des Klienten, führt dieses Vorgehen oft überraschend schnell in die Tiefe und ermöglicht ein Arbeiten an den grundlegenden Persönlichkeits-Mustern und eine Integration von neuen, heilsamen Erfahrungen.

 

Die wichtigste Technik für dieses Vorgehen ist die Achtsamkeit. Dabei wird die Aufmerksamkeit der KlientIn auf innere Vorgänge (zB. Körperwahrnehmungen, Spannungen, Gefühle, Impulse, Bilder, Gedanken) gelenkt und mit diesen gearbeitet. Übrigens auf einer Bewusstseinsebene und nicht mittels Massagetechniken! Indem wir unsere Aufmerksamkeit auf das gegenwärtige Erleben richten und in einem Zustand von Achtsamkeit körperlichen Wahrnehmungen, Impulsen, Gefühlen und inneren Bildern nachspüren, eröffnen sich unbewusste Bereiche. Unbewusste Anschauungen über uns selbst, die Welt und wie wir uns in dieser organisiert haben, werden zugänglich. Dabei können wir erkennen, wie diese Anschauungen die automatischen Verhaltensmuster erzeugen, aus denen unser Leben gewirkt ist.

 

Dabei können Berührungen im Rahmen des Erforschens von Erfahrung eingesetzt werden. Der stets gehaltene Strom der Aufmerksamkeit auf das eigene Erleben, ermöglichen der KlientIn sehr genau wahrzunehmen, was erwünscht ist und was eher nicht. Hakomi Therapeuten sind darin geschult, auch kleine, feine Impulse und Regungen zu bemerken und die Klientinnen darin ernst zu nehmen. Wir sehen uns als Begleiter eines Prozesses, der höchst individuell ist und in dem die Klientin in jedem Augenblick Expertin ihrer selbst bleibt und selbst bestimmt, wann und wie sie Führung übernimmt. 

 

In diesem Prozess können schmerzhafte Erinnerungen auftauchen, die in einem neuen Kontext - einer sicheren, wertschätzenden Beziehung - neu eingebettet und heilsam verarbeitet werden können. Die Erfahrungen im Hakomi Prozess sind überaus erkenntnisreich und führen in der Regel zu mehr Selbstakzeptanz und Selbst-Kompetenz, das eigene Leben und die Beziehungen betreffend.  

 


Coaching Hakomi Achtsamkeit Wien
Coaching Hakomi Achtsamkeit Wien

 

 

Die HAKOMI®-Methode berücksichtigt in ihrem körperbezogenen Ansatz neben der tiefenpsychologischen und systemischen Perspektive auch transpersonale Aspekte in der therapeutischen Arbeit, so dass sich eine einzigartige Möglichkeit ergibt, konflikt- und lösungszentriertes, prozesshaftes und bewusstseinsorientiertes Vorgehen miteinander zu verbinden. 


Wie läuft eine Beratung ab?

 

Beratungseinheiten, in denen ich vorwiegend mit Hakomi arbeite, dauern ca. 50 Minuten. Es ist möglich, dass ich Ihnen für manche Phasen auch andere Interventionen wie zB. EMDR (Methode z. Traumaverarbeitung), Entspannungstechniken oder Shiatsu vorschlage.

Wenn Sie zu mir kommen, sind Sie selbst der Experte bzw. die Expertin. Sie bestimmen in jeder Phase mit. Ich bringe meine Erfahrung in der Begleitung ein und werde Ihnen Mittel und Wege anbieten und vorstellen, die Ihnen helfen können Verwirrung in Klarheit, Verzweiflung in Hoffnung und Verstrickung in Lösung umzuwandeln. 

In der ersten Stunde können Sie sich unverbindlich einen Eindruck von mir und meiner Arbeitsweise machen. Ich erkläre Ihnen meine Abrechnungsmodalitäten und meine 24 Stunden Absageregelung. Sollten Sie sich dann für einen Beratungsprozess entscheiden, werden Sie vermutlich einige Male wiederkommen. Im Schnitt kommen KlientInnen 5-7 Mal in meine Praxis, manche auch über Jahre. Sie selbst bestimmen wie oft und wie lange Sie kommen möchten.

Was Sie selbst mitbringen sollten, ist ein gewisses Maß an Interesse an sich selbst und die grundsätzliche Bereitschaft, sich manchmal auch unangenehmen Gefühlen zu stellen. Ich kann Ihnen versichern, dass ich Sie dabei nicht alleine lasse und Sie durch diese Zustände professionell hindurch begleiten werde.


 Hinweis:  Hakomi ist derzeit in Österreich nicht als Psychotherapie-Methode anerkannt, u.a. da es kein Ausbildungsinstitut in Österreich gibt und keine personellen Ressourcen, eine Anerkennung voranzutreiben. Ich möchte auch ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich nach dem österr. Psychotherapiegesetz nicht berechtigt bin, die Berufsbezeichnung Psychotherapeutin zu führen.

 

Hakomi ist jedoch im europäischen Psychotherapie- bzw. Körperpsychotherapieverband (EABP) als eine der stärkeren Körperpsychotherapiemethoden gut vertreten. Das Hakomi Institute of Europe mit Sitz in Nürnberg, meine primäre Aus- und Fortbildungs-Institution, ist vom europäischen Fachverband akkreditiert. Meine Ausbildungen entsprechen den vom europäischen Psychotherapieverband (EAP) vorgegebenen Standards und würden nach meiner persönlichen Einschätzung sowohl in inhaltlicher Zusammensetzung und Qualität, sowie im Umfang die gesetzlichen österreichischen Vorgaben erfüllen. 

 

In meiner Praxis biete ich Hakomi als psychologische Beratung bzw. als Achtsamkeits-Coaching im Rahmen der Lebens- und Sozialberatung an.

 

Leider ist eine Verrechnung mit den staatlichen Krankenkassen nicht möglich.


Praxis "Wurzeln & Flügel"

Schottenfeldgasse 78

1070  Wien

 

 

Praxis Wien Süd (mittwochs)

Oswaldgasse 35

Kabelwerk (U6 Tschertegasse)

1120  Wien

 

 

mail(at)kristinahafner.at

 

+43 699 1020 4273


 

 

Sind sie als Selbständige/r bei der SVA  versichert, holen Sie sich bei einer Investition ab 150,- Euro  

100,- Euro zurück!